Stiefmütterchen

Trotz des etwas negativ besetzten Namens gehört die Kulturform des Stiefmütterchens zu Deutschlands beliebtesten Garten-, Topf- und Verschenkblumen.

Die Urform des zweijährig wachsenden Stiefmütterchens (Viola tricolor) gehört zur Pflanzengattung der Veilchen. Das züchterisch problemlos wandelbare Blümchen gibt es inzwischen in zahllosen Kulturformen und Farben. Die bekannteste Variante ist sicher das Garten-Stiefmütterchen (Viola wittrockiana).

Typisch für das Stiefmütterchen sind der kleine Wuchs von fünf bis 20 Zentimeter Höhe und die fünf, in der Wildform stets verschiedenfarbigen Blütenblätter, wobei zwei Blätter oben, zwei Blätter seitlich und ein Blatt unten angeordnet ist. Stiefmütterchen sind robuste Pflanzen, die am besten in nährstoffreichen, lockeren Böden gedeihen und kaum Pflege benötigen.

Stiefmütterchen, gelten in ihren weißen Spielarten als Symbol für Eleganz und Leichtigkeit und stehen ansonsten unter anderem für Treue, Sanftmut und Reinlichkeit sowie Dreieinigkeit, Jesu Passion und Erinnerung. Durch den religiösen Zusammenhang zur Dreieinigkeit und Jesus empfiehlt sich das Stiefmütterchen auch als Friedhofsblume. Ihre Funktion als Erinnerungspflanze wird zum Beispiel bei Glückwünschen zu Jubiläen, gerne auch zu Hochzeitstagen, genutzt. Vor allem schenkt man Stiefmütterchen aber solchen Menschen, denen man wegen ihrer uneigennützigen Art und ihres sanften Wesens einfach eine ihrem Charakter bildhaft entsprechende Freude machen möchte.

Eine von etlichen Erklärungen wie das in der Regel nur mit sympathischen Eigenschaften in Verbindung gebrachte Stiefmütterchen zu seinem Negativ-Namen gekommen ist, ist folgende: Die beiden oberen Blätter sind der ausladende, bestimmende Sitz der bösen Stiefmutter, die seitlichen Blätter werden den Stieftöchtern zugezählt und mit dem unteren letzten Blättchen müssen sich die beiden Töchter des durch von so viel patchwork-familiärer Weiblichkeit ins Dunkel gedrängte, vom kurzen Blumenstengel versinnbildlichten Vaters begnügen.

Blumengrüße

Verschiedene Blumen

Blumen nach Personengruppen