Blumen für Kunden

Blumen als Überbringer von Botschaften:

Blumen sagen mehr als 1000 Worte behauptet der Volksmund und an dieser Weisheit ist etwas Wahres dran, denn Blumen sprechen tatsächlich ihre eigene Sprache. Sie gelten für verschiedene Anlässe als schöne Geschenkidee und als Überbringer ganz bestimmter Botschaften an den Beschenkten. So stehen beispielsweise rote Rosen für die Liebe, Veilchen werden mit Geduld und Bescheidenheit in Verbindung gebracht, während das Schneeglöckchen als Frühlingsbote Hoffnung und Trost am Ende der dunklen Jahreszeit vermittelt. Doch Vorsicht ist beim Verschenken von Blumen geboten – gerade weil sie Vermittler von Botschaften sind, sollte man genau abwägen, welche Blumen man zu welchen Anlässen verschenken kann, ohne ins Fettnäpfchen zu treten.

Blumenpräsente zu verschiedenen Anlässen

Schenkt man der Liebsten einen Strauß roter Rosen, kommt das immer gut an, während man beim Geschäftspartner oder Kunden damit eher unangenehm auffallen würde. An weniger vertraute Personen verschenkt man üblicherweise eher Sträuße, die aus verschiedenen Blumensorten zusammengestellt sind, um so die Bedeutung einzelner Blüten zu mindern oder aufzuheben.

Dem Kunden möchte man ja schließlich keine Liebeserklärung machen, sondern zeigt ihm mit dem ausgewählten Präsent lediglich, dass man ihn schätzt und auch weiterhin mit ihm Geschäfte machen möchte. Zum Muttertag sind bunte Blumensträuße als Präsente sehr beliebt, besonders wenn frische Frühlingsblumen wie etwa Tulpen oder Osterglocken mit eingebunden sind. Bunte Blumen vermitteln gerade im Wonnemonat Mai Frohsinn und bringen im wahrsten Sinne des Wortes den Frühling ins Haus.

Vorsichtig sollte man aber mit dem Verschenken von weißen Blumensträußen sein, denn besonders ältere Menschen sind der Überzeugung, dass weiße Blumen üblicherweise auf Gräber gehören. Sie würden also gegebenenfalls ein Präsent, das aus weißen Blumen besteht, mit negativer Symbolik in Verbindung bringen.

Blumen für Kunden – worauf man dabei achten sollte

Passend zum Anlass sollte nicht nur die Blumensorte sein, sondern auch die Größe des Straußes, die letztlich vom Preis bestimmt wird. Hat ein Geschäftspartner oder ein guter Stammkunde ein besonderes Jubiläum zu feiern, sollte das Blumenpräsent größer ausfallen und aufwendiger gestaltet sein als bei einer alljährlichen Geburtstagsfeier. Kennt man im Bezug auf Blumensorten und Farben den Geschmack des Kunden, den man beschenken möchte, sollte man seine Vorliebe bei der Zusammenstellung des Blumenstraußes auf jeden Fall mit berücksichtigen. Letztlich richtet sich die Auswahl des Blumengeschenkes im Wesentlichen danach, wie gut man eine Person kennt und wie vertraut sie einem ist.

Blumengrüße

Blumen nach Personengruppen

Verschiedene Blumen